Foren-Übersicht

 
AlbumAlbum 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
BildanpassungBildanpassung

Bob ( drummer in the High Society)

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Neuigkeiten/news
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rob0248
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 14.05.2009 10:41:44    Titel: Bob ( drummer in the High Society) Antworten mit Zitat

Während eines Gesprächs mit meinen alten Freunden, die ex-Musiker von "The High Society", haben wir uns an etwas erinnert dass uns viel Spass gemacht hat, und zwar dass wann ich nur 17 Jahre alt war, musste ich die Jugenliche vom Lokal "nach Hause abschicken". Jede Nacht um 22 Uhr pünktkich sollten wir dem Publicum bekannt geben die folgende Ankündigung: " Es sind zweiundzwanzig Uhr, alle Jugendeliche haben das Lokal sofort zu verlassen" und unsere Frende und Freundinen alle musten "auf Wiedersehen" sagen. So war es in den "Sixties". Das war sehr komisch aber, weil ich sebst auch Jugenliche war, nur 17 Jahre alt: glücklich hat das Niemand gemerkt! Sondern vielleicht wäre ich auch nach England zurückgeshickt worden, genau wie George Harrison.
While talking on the Internet to my old friends and ex-musicians from the High Society, we remembered something that gave us quite a laugh. Every night at 10 p.m. in those days, all under-eighteens had to leave the premises, so all our younger friends, boys and girls, were duly "sent off home" at that time. That´s the way things were in the Sixties.
As a result of being the only German speaker, I had the job of announcing it through the microphone, the twist of the story being that I was only 17 myself at the time....luckily nobody realised! Otherwise I might have been sent home myself, just like George Harrison...
Bob Thackway ( Torrevieja, Spain/Spanien)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ron Sale
Offical CUX´66 correspondent GB


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 17
Wohnort: UK

BeitragVerfasst am: 20.05.2009 08:49:48    Titel: All You Under 18's Leave the Club NOW Please! Antworten mit Zitat

Yes, Bob suddenly remembered that he used to make this announcement each night at the Magnet Bar. It was the policy of the owner of the Magnet Bar, Herr Knake, to encourage younger people to the Bar to enjoy themselves, meet friends and listen to the music. There was a small dance area too, where they rock and rolled all evening. Before The High Society arrived in Cuxtown there was an Indonesian band playing at the Magnet Bar. They were not so familiar with up-to-date pop music so Herr Knake asked us to play stuff from the British pop charts. This included, Beatles, Rolling Stones, Searchers, Dakotas, Kinks material and a lot more. Soon we were lucky to see the Magnet Bar filled with youngsters and Herr Knake was so happy that he extended our original contract.
After 2200 hours when all the youngsters had left the club, we were happy to continue our usual repertoire of blues numbers. Our audience after 2200 were local men and women, and, of course, many sailors from places such as Iceland, Poland and Russia. Furthermore, we used to get soldiers from their base at Bremerhaven. And on one occasion one black soldier came on stage and sang a couple of blues numbers with us backing him. In those days we also listened to AFN Bremerhaven to pick up new blues material, and to Radio Luxembourg for up to date pop record hits.
Maybe this website will hear from anyone who was under 18 years old in those days and had to LEAVE the Magnet Bar at 10 o' clock. Was Blauer Affe one of these? I know that Lily Knake was!

All the Best to you Rock and Rollers
Ron Sale
Bass Player and Group Leader of The High Society
Magnet Bar 1965
Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Blauer Affe
Kenner


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 25.05.2009 06:37:29    Titel: Antworten mit Zitat

... I didn't need any shaving. Laughing

Best wishes and keep rocking Ron (sorry about my poor english)

Blauer Affe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Froehlich
Autor


Anmeldungsdatum: 21.10.2005
Beiträge: 365
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 26.05.2009 08:48:59    Titel: Alle Jugendlichen unter 18 Jahren müssen das Lokal um 22:00 Antworten mit Zitat

Hallo Blauer Affe,

danke, dass Du dich so nett gemeldet hast.

Schreib doch zu dem Thema etwas auf deutsch.
Bob oder ich werden es mit Sicherheit übersetzen!

Ralf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blauer Affe
Kenner


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 28.05.2009 09:57:36    Titel: Alle unter achtzehn Jahre Antworten mit Zitat

Noch eine kleine Geschichte zum Thema: Alle unter achtzehn ...


Natürlich war die Durchsage um zehn Uhr immer ein Teil eines jeden Tanzabends. Ein Ritual. Die wenigsten gingen auch. Was weiter nicht störte. Man durfte sich nur nicht erwischen lassen. Es konnte aber auch schiefgehen.
So geschehen gegen ein Uhr nachts, als mein Kumpel und ich das Lokal verließen (es war, soweit ich mich erinnere Stadt Hamburg bzw. Top Ten) als unvermittelt neben uns ein Peterwagen hielt (so hießen die damals) zwei Polizisten ausstiegen und unsere Ausweise verlangten.
Nun, ich hatte meinen wie immer, vergessen und versicherte, mir tiefer Stimme, dass ich bereits achtzehn sei. Mein Kumpel besaß einen Ausweis, der dem Inhaber die Volljährigkeit bescheinigte. Es war nur nicht seiner. Er hatte ihn, wie so oft, wenn er unterwegs war, von einem Freund geliehen. Das war eigentlich nie ein Problem, denn auf den düsteren Automatenfotos in dem grauen Klappausweis sahen wir mit unseren langen Haaren alle gleich aus. Mit Blick auf die Daten hatte er ihn bei Kontrollen immer zurückgekriegt und die Sache war erledigt. An diesem Tag nicht. Wir mussten in den VW Käfer steigen und wurden zur Wache kutschiert. In die Friedrich- Karl Straße.
Nun waren Beat und lange Haare damals nicht jedermanns Sache. Auch nicht unter den Beamten der Wache. Man sorgte sich vielmehr um die Moral der Jugend und die öffentliche Ordnung im Nordseeheilbad.
Im Keller der Wache hatte man, so empfand ich es, einige bewährte Anwendungen, aus der Zeit, in der angeblich nicht alles schlecht war, herüber gerettet. Wir standen mit dem Rücken an der Wand und mussten die Hände auf die Hosennaht legen. Mit mir war man schnell durch. Da meine Familie nicht benachrichtigt werden konnte (wir besaßen kein Telefon) sollte ich nach Feststellung der Personalien nach Hause gebracht werden.
Anders erging es meinem Kumpel, der natürlich noch immer behauptete, der Ausweis den er bei sich trug, wäre seiner. Leider hatte er sich die Geburtsdaten seines Freundes nicht gemerkt. Und so kombinierte er Tage, Monate und Jahre auf Gutglück, bei der Frage nach seinem Geburtstag. Kaum hatte er sich auf ein Datum festgelegt, korrigierte er es, auf die energische Nachfrage des Beamten mit griesgrämigem Zug um den Mund, schnell wieder. Aus Januar wurde dann April, aus dem 5. eines Monats der 22., aus 1948 wurde 1946, und so weiter. Natürlich hatte der findige Beamte bald einen bösen Verdacht ob der geistigen Verwirrung des Kumpels. Haschisch! Jawohl, Haschisch.
Man hatte zu dieser Zeit noch wenig Erfahrung damit, wusste aber, dass es ein Teufelszeug war. Nachdem man erst annahm der Alkohol sei schuld, was man schnell verwarf, da er keinen anrührte, glaubte man aus seiner Atemluft, eine Mischung aus Coca Cola, Frikadelle mit Löwensenf und ERNTE 23, etwas exotisches herausgerochen zu haben. Diesem Sittenverfall werde man, so brüllte der Ordnungshüter, einen Riegel vorschieben. Hier und jetzt!
Da mein Kumpel aufgrund seiner geistigen Unpässlichkeit auch seine Telefonnummer nicht wusste, ja eigentlich gar nicht sicher war, ob sie überhaupt ein Telefon besäßen, machte sich der Beamte selbst ans Werk und hielt kurze Zeit später triumphierend das Telefonbuch hoch. Während er die Nummer wählte verzog sich der schon erwähnte Mund zu einem missglückten Lächeln.
Ob er wisse, dass sein Sohn aufs höchste gefährdet sei, fragte er dann den schlaftrunkenen Mann am anderen Ende Leitung, drohte Konsequenzen an und malte die Zukunft meines Kumpels in rabenschwarzen Farben. Der erschrockene Vater versprach Abhilfe. Unverzüglich werde er dafür sorgen, dass so etwas nicht noch mal passiere. Sagte es und legte eilig auf. Natürlich nicht, ohne sich für die Fürsorge bei der Obrigkeit zu bedanken.
Die ganze Sache hatte für beide natürlich noch ein übles Nachspiel, berichtete später der gefällige Freund und er erzählte auch von dem traumatischen Erlebnis, um drei Uhr morgens aus dem Schlaf gerissen und verprügelt worden zu sein. Den Rest der Nacht habe er dann damit verbracht, zu grübeln, wie die Polizei das alles rauskriegen konnte und wer aus der Kifferrunde wohl den Schnabel nicht halten konnte. Aber, irgendwann würde er schon dahinter kommen ...

An diesem Abend wären wir wohl besser um zehn nach Hause gegangen.

Einen schönen Sommer Euch allen und herzliche Grüße an die Jungs der High Society

Blauer Affe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Froehlich
Autor


Anmeldungsdatum: 21.10.2005
Beiträge: 365
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 28.05.2009 06:51:36    Titel: Antworten mit Zitat

Mein lieber Scholli,
wieder mal eine super tolle, eindrucksvolle und nachvollziehbare Erinnerungs-Story von Dir!
Wir sind bereits dabei, die englische Übersetzung zu entwickeln!
Herzliche Grüße
Ralf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Neuigkeiten/news Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Datenschutz